So. Jun 13th, 2021

Köln (ots) – Vorabmeldung “Kölner Stadt-Anzeiger”

Cem Özdemir kritisiert Rolle der Ditib beim Islam-Unterricht in NRW – “Weltfremd, sich auf deren Zusagen zu verlassen”

Köln. Grünen-Politiker Cem Özdemir hat sich erneut strikt dagegen ausgesprochen, dass die Ditib in NRW künftig bei Islam-Unterricht mit entscheiden soll. Sich auf Zusagen des muslimischen Verbandes zu verlassen, dass er unabhängig vom türkischen Staat engagiere sei “weltfremd”, sagt er dazu im Podcast “Die Wochentester” von “Kölner Stadt-Anzeiger” und “RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)”. “Ich kann auch erklären und unterschreiben, dass ich den Ironman gerne machen würde. Aber trotzdem werde ich wahrscheinlich den Ironman in diesem Leben nicht mehr schaffen.” Man müsse “nicht besonders intelligent sein zu wissen, dass Ditib eine hierarchisch gegliederte Organisation ist”.

Özdemir wiederholte seine Kritik am der NRW-Landesregierung, die Ditib am Religionsunterricht zu beteiligen. “Herr Erdogan hat in Schulen in NRW nix verloren. Da kann es keine zwei Meinungen drüber geben. Das ist eine Verhöhnung derjenigen, die sich zu unserem Land bekennen.” Es müsse eine gemeinsame überparteiliche Lösung gefunden werden. “Das kann nicht sein, dass es das letzte Wort ist, dass Ditib und Mili Görus in NRW in die Schulen kommen. Wir Grüne haben da in der Vergangenheit auch Fehler gemacht, aber das ist doch kein Grund, die Fehler jetzt von Seiten der CDU und der FDP zu wiederholen.”

Die Aussagen von Cem Özdemir hören Sie im Podcast “Bosbach & Rach – Die Wochentester” ab Freitag, 7 Uhr auf ksta.de/wochentester und rnd.de. Der Podcast mit Wolfgang Bosbach und Christian Rach ist außerdem abrufbar über Apple Podcasts, Spotify, Amazon Music, Audio Now, Deezer und Podimo

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Über den News8 Autor: News8Redaktion

Eine professionelle Presseerklärung kann einem Unternehmen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit bringen.

Folgt mir doch 🙂

Pressemitteilung teilen:

Machen Sie mit!

News8 Kommentare

Noch keine Kommentare