Fr. Jun 18th, 2021

Peking (ots/PRNewswire) – Hinter seiner spektakulären Landschaft und der großen Harmonie zwischen Mensch und Natur erzählt Chinas Qinghai-See im nordöstlichen Teil des Qinghai-Tibet-Plateaus eine wahre Geschichte über Chinas unermüdliche Bemühungen, den ökologischen Schutz des “Daches der Welt” zu verbessern.

“Die Ökologie ist unsere Ressource, unser Reichtum und unser Schatz”, sagte der chinesische Präsident Xi Jinping bei der Besichtigung des Sees während seiner jüngsten Inspektionsreise durch die nordwestchinesische Provinz Qinghai.

Zum Abschluss seiner Inspektion am Mittwoch betonte Präsident Xi die Notwendigkeit, das Volk immer an die erste Stelle zu setzen und die Reform und Öffnung voranzutreiben, um die ökologische Erhaltung und hochwertige Entwicklung auf dem Qinghai-Tibet-Plateau zu fördern.

Nutzen für Mensch und Natur

Präsident Xi wiederholte, dass “klare Gewässer und üppige Berge unschätzbare Werte sind”, sagte, dass die Erhaltung der Umwelt in Qinghai eine der obersten Prioritäten des Landes sei und rief zum effektiven Schutz der Ökologie des “dritten Pols” der Welt auf.

Im Jahr 2008 startete die Provinz Qinghai einen 10-Jahres-Plan zum ökologischen Umweltschutz und umfassenden Management des Qinghai-Seebeckens mit einer Gesamtinvestition von 1,57 Milliarden Yuan (226 Millionen US-Dollar).

Bis 2018 wurden insgesamt 800 Hektar Feuchtgebiet wiederhergestellt, und die Zahl der Vogelarten in der Seenregion stieg von 164 im Jahr 1996 auf 225 heute. Auch der Wasserstand des Qinghai-Sees stieg in 15 Jahren um 3,27 Meter.

Das landschaftlich reizvolle Gebiet des Qinghai-Sees, der als “schönster See Chinas” bezeichnet wird, empfing im vergangenen Jahr inmitten der Pandemie 4,42 Millionen Besucher mit einem jährlichen Tourismusumsatz von 265 Millionen Yuan (41,5 Millionen US-Dollar), so die örtliche Verwaltung.

Dennoch hat man sich bemüht, ein Gleichgewicht zwischen Schutz und Entwicklung des nationalen Naturschutzgebietes zu finden.

Der Aussichtspunkt Bird Island wurde 2017 geschlossen, so dass nur noch ein Stützpunkt für die wissenschaftliche Ausbildung und Einrichtungen zur Überwachung der Wasservögel übrig geblieben ist. Auch die touristischen Einrichtungen auf der Sandinsel, einem weiteren gesperrten Naturschauplatz, wurden abgebaut, und Freizeitprogramme wie Sandmotorradfahren und Rutschen wurden verboten.

“Die Errungenschaften bei der Erhaltung der ökologischen Umwelt des Qinghai-Sees sind hart erkämpft und müssen gewürdigt, gefestigt und erweitert werden”, sagte Xi während seines Besuchs.

Über den News8 Autor: News8Redaktion

Eine professionelle Presseerklärung kann einem Unternehmen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit bringen.

Folgt mir doch 🙂

Pressemitteilung teilen:

Machen Sie mit!

News8 Kommentare

Noch keine Kommentare