Mi. Apr 21st, 2021

München (ots)

Modellathlet, Mentalitätsmonster, einer der besten Innen-Verteidiger in der 3. Liga, als Fifa-Zocker erfolgreich: Sascha Mockenhaupt vom Aufstiegsfavoriten Wehen Wiesbaden hat viele Talente und einen sehr eigenen Kopf. Sein Vertrag in Wiesbaden gilt für den realen und virtuellen Fußball. “Ich war mal 73. in der Fifa-Rangliste weltweit. Wenn ich das vergleichen würde, dann bin ich im Fifa vergleichsweise besser als auf dem Platz”, sagt der 29jährige über seine E Sport-Karriere. Untypisch auch: erst mit 21 Jahren wurde er Profi. “Das ist ein verrückter, ein relativ untypischer Weg”, sagt Mockenhaupt über sich. Deshalb lohnt ein Besuch in der Interview-Reihe “3. Liga Top-Thema”. Sein Klub spielt am Sonntag beim Noch-Meister FC Bayern2. Mockenhaupt wird am Samstag auch den Auftritt seines Ex-Klubs Kaiserslautern in Rostock verfolgen. “Bloß nicht die Nerven verlieren” hatte Hansa-Trainer Härtel nach der Niederlage in Lübeck gebeten. Der TSV 1860 München spielt am Samstag in Duisburg um den Anschluss an die Aufstiegsplätze, Duisburg gegen den Abstieg.

Der 27. Spieltag wird heute ab 18.30 Uhr mit der Partie Zwickau gegen SC Verl eröffnet. MagentaSport zeigt alle Spiele der 3. Liga live – am Samstag ab 13.45 Uhr als Einzelspiel und in der Konferenz abrufbar. Die neue Folge “3. Liga Top Thema” mit Alexander Klich und Christian Strassburger. Hier geht´s zur Folge mit Sascha Mockenhaupt: www.youtube.com/watch?v=hmd33z4HZ7g

Neuer Vertrag im Sommer als Fifa-Zocker und Innenverteidiger? “Wir sind in guten Gesprächen!”

Sascha Mockenhaupt ist kein durchgeknallter Typ, aber: “Ich will in meinem Leben das machen, worauf ich Lust habe.” Dazu gehört auch: “Zocken!” Sein Vertrag bei Wehen Wiesbaden gilt auch für den E Sport-Bereich, aber natürlich wollen sie ihren Innenverteidiger als echten Kicker über diesen Sommer hinaus zu halten. “Meine Grundidee ist, eine Lösung mit meinem Verein zu finden. Da sind wir in guten Gesprächen.” Mockenhaupt ist als Innenverteidiger und Führungsspieler gefragt.

Was nicht ganz abzusehen war. Nach Absagen an Leverkusen und Mainz im Nachwuchsbereich, kam er erst mit 20 Jahren nach Kaiserslautern, absolvierte mit 21 Jahren sein erstes Profi-Spiel. “Das ist ein verrückter, ein relativ untypischer Weg” Ungewöhnlich auch: “Ich habe mir mit dem E Sport ein zweites Standbein aufgebaut. Ich war mal 73. in der Fifa-Rangliste weltweit. Wenn ich das vergleichen würde, dann bin ich im Fifa vergleichsweise besser als auf dem Platz.”

Mockenhaupts Wehen Wiesbaden gehört mit 44 Punkten als Vierter zu den 7 Klubs, die zum engsten Kreis der Aufstiegsfavoriten zählen. Rostocks (45 Punkte) Dämpfer in Lübeck hat die Klubs noch enger zusammengerückt. Tabellenführer Dresden (51 Punkte) gastiert am Samstag beim SV Meppen. Den hat Torsten Frings zu einem extrem kampfstarken, “ekligen” Gegner aufgebaut.

Über den News8 Autor: News8Redaktion

Eine professionelle Presseerklärung kann einem Unternehmen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit bringen.

Folgt mir doch 🙂

Pressemitteilung teilen:

Machen Sie mit!

News8 Kommentare

Noch keine Kommentare