So. Dez 4th, 2022

Die Internationale Frauen-Friedensgruppe (IWPG, Vorsitzende Hyun Sook Yoon) hat am 19. September die „Versammlung der Internationalen Frauenfriedensgruppe 2022“ online abgehalten. Unter dem Motto „Frauenkooperation für die Umsetzung nachhaltigen Friedens“ wurde die Veranstaltung als ein Ort vorbereitet, an dem die Errungenschaften von Friedensaktivitäten mit Frauen auf der ganzen Welt mitgeteilt und ein Konzept für die Institutionalisierung des Friedens präsentiert werden.

Aufgrund der aktuellen Konflikte, die die Welt konfrontiert, erheben sich Stimmen für die Einführung eines neuen internationalen Gesetzes. Folglich zeigen sich viele positive Reaktionen gegenüber der IWPG. Gemeinsam mit ihren 105 Zweigstellen in 132 Ländern und 500 Kooperationsorganisationen bittet sie die internationale Gemeinschaft kontinuierlich um Unterstützung für das Inkrafttreten der Deklaration des Friedens und der Beendigung des Krieges (DPCW).

Die diesjährige Veranstaltung sah vor, dass viele Frauen auf der ganzen Welt zusammenarbeiten und durch den Austausch von Errungenschaften und Fallbeispielen der Friedensprojekte des Jahres 2022 einen nachhaltigen Frieden verwirklichen.

Die Ausrichtung und Teilnahme an der 66. UN CSW wurde als erster Erfolg präsentiert. IWPG veranstaltete im März eine Parallel-Veranstaltung und gemeinsam mit dem Ministerium für Frauen, Familie und Kinder der Côte d‘Ivoire eine Nebenveranstaltung. An dieser nahmen über 200 Frauen aus der ganzen Welt teil, darunter UN-Botschafterinnen und Frauenministerinnen. Zudem bot der virtuelle Messestand die Möglichkeit, mit 1.200 Frauen aus 93 Ländern zu interagieren.

Der 4. Internationale Loving-Peace Kunstwettbewerb wurde ebenfalls aufgeführt. Dieser Wettbewerb, der weltweit im Mai und Juni ausgetragen wurde, war die Umsetzung der „Verbreitung einer Kultur des Friedens“ in den 10 Artikeln und 38 Absätzen der DPCW.

Darüber hinaus wurde in einer Ankündigung die internationale Gemeinschaft aufgefordert, die DPCW als Antwort zu der Resolution des Krieges zwischen Russland und der Ukraine, zu unterstützen. Nach der Ankündigung der Erklärung veranstaltete IWPG im März eine Zusammenkunft gegen Krieg, versandte Briefe an die Führungskräfte der Vereinten Nationen, Russlands und anderer Länder und rief zu einem Ende des Krieges auf. Außerdem führt IWPG eine Spendenaktion durch, um ukrainischen Flüchtlingen zu helfen.

Am 6. des letzten Monats wurde das erste „IWPG Friedensaktivitäten-Monument“ in Davao de Oro, Philippinen, im Ayuste Highland Mountain Resort errichtet. Dieses Denkmal wurde errichtet, um in Mindanao den Sinn des Friedens weiterzugeben, der von der globalen Friedensorganisation HWPL durch die Vermittlung des „Civil Society Peace Agreement“ am 24. Januar 2014 erreicht wurde. Die IWPG Werbebotschafterin Sholai Lim leitete den Bau des Monuments. Es soll künftig dazu beitragen, den philippinischen Frauen den Wert des Friedens zu vermitteln.

Die Vorsitzende Yoon sagte: „Vor Kurzem hat IWPG für die Beendigung des russisch-ukrainischen Krieges, Briefe an Vertreterinnen aller Länder verschickt und diese gebittet, sich dem „Aufruf zur Beendigung des russischen Krieges“ anzuschließen.“ „Es ist sehr bedeutungsvoll, dass den Krieg anprangernde Äußerungen von Frauen, Menschen auf der ganzen Welt übermittelt wurden.“, sagte sie und betonte, „Wir sind eins“ zu 3,9 Milliarden Frauen auf der Welt.

Dann wurde eine Online-Zeremonie zum Friedensversprechen abgehalten. Im Rahmen der Veranstaltung fand auch eine feierliche Ernennung von IWPG Beiratsmitgliedern und von IWPG Werbebotschaftern statt. Als Mitglied des Beirats wurde Vertreterin Khin Ni Ni Thein von der Myanmar Water Academy ernannt. Die Gründerin Nicoline Nwenushi Wazeh Tumasang von Pathways for Women’s Empowerment and Development in Kamerun und die Schulleiterin Vinutthaput Phophet von der Pakkred Secondary School of Thailand wurden zu Werbebotschafterinnen ernannt.

Die Friedenserfolg Auszeichnung wurde der Vizevorsitzenden Sholai Lim von der Philippine Federation of Local Councils of Women (PFLCW) auf Mindanao, dem Vorstandsmitglied Crystal Po Gyaw von der National Young Women’s Christian Association in Myanmar, der Polizeichefin Evelyn Letooane von der Polizei in Lesotho, der Vertreterin Kum Sun Kim von AIFD KOREA in der Republik Korea, der stellvertretenden Direktorin Jeong Ja Lee des Haneol Literaturmuseums und Leiterin Yanghun Kim von der Incheon Zentrale der SkyeDaily ausgegeben.

IWPG erhofft, dass das Inkrafttreten der DPCW beschleunigt wird und dass 3,9 Milliarden Frauen auf der ganzen Welt sich vereinen und für einen dauerhaften Frieden zusammenarbeiten.

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar