Do. Okt 6th, 2022
Roberto Piaia bei Marmomac Messe Verona 2018

Eine von Roberto Piaia in statuarischen Marmor geschaffene Arbeit aus Carrara bereichert den Stand G 7-3 Halle 7 der Group Ingemar Marmor in Tolosa, anlässlich der internationalen Messe Marmomac. Die Veranstaltung für Marmor und Granit, die bereits zum 53. Mal stattfindet, wird dieses Jahr in Verona vom 26. bis zum 29. September 2018 stattfinden.

Die Statue, die für den Anlass “Iris” ausgestellt wird, ist das erste Modell mit der unverkennbaren Spiral-Form-Technik, eine Frucht des unvorstellbaren Talents Piaias. Es wurde bereits in den renommiertesten italienischen Ausstellungen zur Schau gestellt: Unter anderem 2011 im 54. Pavillon der Biennale in Venedig Italien oder 2017 auf der Triennale für Bildende Kunst in Rom im Vittorano Complex, Ala Brasini.

Und jetzt, in dieser wichtigen und innovativen Messe, in der Umgebung von Verona, einer Stadt, die laut Unesco zum historischen und kulturellen Erbe der Menschheit zählt.
Auf der Marmomac ist er anwesend, um sich über neue Trends, neue Materialien, Designs und Architektur zu informieren. Sie bietet Neuigkeiten über die technologischen Innovationen in der Verarbeitung von Stein und Marmor und über deren Entwicklung. Sie widmet der Kunst, nach dem in jüngster Zeit wachsenden Interesse der Designwelt, große Aufmerksamkeit.
Eine perfekte Gelegenheit, um ein innovatives Werk, wie das von Piaia, einem internationalen Publikum zu präsentieren: Statuarischer Marmor aus Carrara, ebenso Werke in Bronze und Harz. Diese Werke verbinden auf einzigartige Weise das Klassische mit dem Modernen und entwickeln eine unverwechselbare Wirkung auf ihre Umwelt.

Iris
Das aus Marmor gefertigte Werk ist die weibliche Figur. Der Körper wird unter Beibehaltung des volumetrischen Systems von einer Doppelhelix gebildet, die auf sich selbst geschraubt ist und eine Spirale erzeugt, die eine koexistierende Leichtigkeit der Bewegung ermöglicht.

Während er der Urform treu bleibt, befreit er sie gleichzeitig von objektiven Appellen. So gelingt es dem Künstler, eine junge Frau konkret zu machen, weit entfernt von jeder nativen Reproduktion. Auf den Knien, mit leicht nach hinten geneigtem Kopf und ohne Blick nach oben, wird sie zur Würde eines introspektiven Bildes erhoben.

Info Verona Messe:
Via del Lavoro 8,
37135 Verona | Italien
Geöffnet für die Öffentlichkeit: von Mittwoch, den 26. bis Samstag, den 29. September 2018.
Mittwoch, den 26. | Donnerstag, den 27. | Freitag, den 28. September von 9:30 Uhr bis 18:00
Uhr geöffnet. Samstag, den 29. September von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr.
Info Art Studio Roberto Piaia:
Nebelhornstr. 2
87719 Mindelheim | Deutschland
Tel. (+49) 152.0466.8467

Via Martiri di S. Anna 14
55045 Pietrasanta (LU) | Italien
M. (+39) 339.20.64.275

Carmen De Guarda
Carmen De Guarda Executive Director – Curator
Landsberger Straße 38
87719 Mindelheim – Deutschland
Telefon: +49 8261 7089916
Fax: +49 8261 7088957

carmen@storiediluce.com

http://www.robertopiaia.com

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar