Di. Mai 17th, 2022

Atlanta (ots/PRNewswire) –

Unternehmen meldet 44 % Umsatzwachstum für das Gesamtjahr 2021 gegenüber 2020

WorthPoint Corporation, die weltweit größte Online-Ressource für die Erforschung, Bewertung und Erhaltung von Antiquitäten, Kunst und Sammlerstücken, gab heute seine Geschäftsergebnisse für das vierte Quartal 2021 bekannt, das am 31. Dezember endete, und verzeichnete das 20. Quartal in Folge mit steigenden Umsätzen.

Das Unternehmen verzeichnete einen Umsatzanstieg von 3 Prozent im Vergleich zum 3. Quartal 2021 und einen beeindruckenden Zuwachs von 44 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Abonnentenbasis wuchs im vierten Quartal um 5 Prozent, was einem Anstieg von 35 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2020 entspricht.

„WorthPoint hat seine globale Marktpräsenz im Jahr 2021 weiter ausgebaut und die Kundenbindungsraten verbessert, da sich in diesem Jahr über 16 % der Kunden für ein Jahresabonnement entschieden haben”, so Will Seippel, CEO von WorthPoint. „Wir verbessern ständig unser Produkt- und Ressourcenangebot, um dem wachsenden Volumen und den Bedürfnissen unserer US-amerikanischen und internationalen Abonnenten gerecht zu werden.”

Mit dem Relaunch von WorthPointʼs Vault, einem Managementsystem, das das Wachstum eines Wertes im Laufe der Zeit organisiert und verfolgt, haben die diesjährigen Produktentwicklungen WorthPoint als eine führende Ressource etabliert, die Abonnenten aus über 100 Ländern hat. WorthPoint bleibt auch ein Pionier in der internationalen Sammlerforschung und bietet Zugang zu einem der weltweit führenden Kompendien japanischer Marken und Inhalte.

„Wir sind sehr stolz auf die Arbeit, die unsere hervorragenden Mitarbeiter im Jahr 2021 geleistet haben, obwohl sie mit den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie zu kämpfen hatten”, sagte Seippel. „Wir haben im vergangenen Jahr einen beträchtlichen Anstieg der Besucherzahlen auf unserer Website verzeichnet. Auf Alexa Rank ist WorthPoint nun unter den 1.900 besten Websites, die sich weltweit im Internet engagieren. Dieses verstärkte Engagement unserer Kunden spricht für die allgemeine Qualität der Inhalte unserer Website.”

WorthPoint hat seine umfassenden Datenbanken im Laufe des Geschäftsjahres um mehr als 170 Datenquellen erweitert und damit die Zahl der Quellen, aus denen das Unternehmen aktiv Preisinformationen sammelt, vervierfacht. WorthPoint hat mehr als 100 Millionen neue Artikel in seinen landesweit anerkannten Price Guide und ergänzte mehr als 30.000 Artikel in seiner M.A.P.S. Datenbank. Die Anzahl der Wörterbuchseiten wuchs rasch um 2.489 Artikel auf insgesamt mehr als 5.500 Einträge, während die Zahl der Nachschlagewerke in der durchsuchbarenBibliothek von 1.000 auf mehr als 6.000 Einzelbände anstieg.

WorthPoint konzentriert sich darauf, seine Führungsposition in der Branche durch neue Funktionen, Produkte und Anwendungen im Jahr 2022 weiter zu festigen, indem es sein umfangreiches Angebot an Tools weiter ausbaut und in das wachsende Talent seiner Mitarbeiter investiert, um die Produktinnovation zu verbessern.

Informationen zu WorthPoint Corporation:WorthPoint verwaltet die größte Online-Ressource für die Erforschung, Bewertung und Erhaltung von Antiquitäten, Kunst und Sammlerstücken. Das Angebot des Unternehmens auf WorthPoint.com umfasst einen Price Guide, eine Ressourcengalerie mit mehr als 188.000 identifizierbaren Herstellermarken, Autogrammen, Mustern und Symbolen (M.A.P.S.) sowie eine digitale Bibliothek mit mehr als 6.000 Büchern zu Sammelthemen.

WorthPoint sammelt Daten von Online-Marktplätzen wie eBay und führenden Auktionshäusern und unterstützt die Antiquitäten- und Sammlerbranche, indem es jeden Monat einen stetigen Strom neuer Daten bereitstellt, die auf mehr als 610 Millionen archivierten Preisen und fast 1,3 Milliarden Bildern aufbauen, um die Preistransparenz für Verkäufer und Käufer zu verbessern. WorthPoint hat seinen Hauptsitz in Atlanta, Georgia, und hat Abonnenten auf sechs Kontinenten.

Pressemitteilung teilen:
Laura Jahn

Von Laura

Schreibe einen Kommentar