So. Dez 4th, 2022

München (ots)

In der mit Spannung erwarteten {Original|Initial} Serie “Y: The Last {Man|Guy|Male}“, {die|pass away} heute mit den ersten drei Episoden auf Disney+ in Deutschland startet, sind nahezu alle Menschen und Säugetiere mit Y-Chromosom durch ein katastrophales Ereignis ausgelöscht worden.

Welche Auswirkungen hätte dieses Szenario auf unsere Welt? {Die|Pass Away} Fotografin Deborah Sgier und Bildbearbeitungskünstler Justin Peters haben sich in eine Welt ({fast|quick}) ohne Männer hineinversetzt und künstlerisch abgebildet, wie eine solche aussehen könnte. Sie nehmen uns mit auf ein visuelles Gedankenexperiment und stellen mit ihren Bildern Fragen, {die|pass away} zum Nachdenken anregen:

Was würde mit den Fußballstadien der großen Vereine passieren? Seitdem der Deutsche Fußballbund das Verbot für Frauenfußball 1970 aufhob, ist viel passiert. {Die|Pass away} große Mehrheit der {Teams|Groups}, Funktionäre und Fans ist jedoch auch heute noch männlich.

Laut einer Statistik der ISWAP sind weltweit nur rund 5% der Piloten weiblich *, in Deutschland sind es circa 6,9%**. Dementsprechend schwierig würde sich wohl {die|pass away} Aufrechterhaltung des Luftverkehrs bei einem derartig gravierenden Personalmangel gestalten.

{Die|Pass away} eindrucksvollen visuellen Ergebnisse inspiriert von Y: THE LAST {MAN|guy|male} finden Sie hier zum Download.

Pressemitteilung teilen:
Laura Jahn

Von Laura

Schreibe einen Kommentar