So. Mai 26th, 2024

Auf den Spuren der Serienstars: Setjetting mit dem Motorrad 

Während beim Jetsetting die Welt per Flugzeug erobert wird, braucht es für diesen Reisetrend nur ein Motorrad: das Setjetting. Angesteuert werden dabei Drehorte beliebter Serien und Filme. Laut dem Reise-Trendreport „Unpack 24“ wächst die Sehnsucht, auf den Spuren von Film- und Seriencharakteren zu wandeln und ihre Geschichten am Originalschauplatz nachzuempfinden. Dafür muss man nicht rund um den Globus reisen. Wie die Serien „The Crown“ oder „Game of Thrones“ bereits bewiesen haben, bieten auch europäische Länder zahlreiche spektakuläre Drehorte. Dieses Jahr erscheinen einige neue Serien und Staffeln, die spannende Reiseziele auf den Plan rufen – und zu Spritztouren einladen. Auf dem Motorrad kannst du bereits auf dem Weg dorthin die Atmosphäre der Landschaft einsaugen und ganz in die Welt deiner Lieblingscharaktere eintauchen.

Vikings: Valhalla
Historische Mittelmeer-Kulisse trifft auf nordische Krieger
Noch in diesem Jahr soll die dritte und letzte Staffel von „Vikings: Valhalla“ auf Netflix erscheinen. Die Wikinger Harald Sigurdsson (Leo Suter) und Leif Eriksson (Sam Corlett) sind in Staffel zwei nach Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, aufgebrochen. Dort treffen sie auf den byzantinischen General Georgios Maniakes. Damit spielt Staffel drei im Byzantinischen Reich. Allerdings entstanden viele Szenen des Spin-offs nicht am Bosporus, sondern an der Adria – in Kroatien. „Game of Thrones“-Fans könnten zwei Drehorte bekannt vorkommen: Das Arboretum in Trsteno sowie die Altstadt von Dubrovnik. Das Arboretum ist ein botanischer Garten mit der ältesten Baum- und Pflanzensammlung Kroatiens. Besonders eindrucksvoll sind die 500 Jahre alten Platanen, die den Eingang majestätisch säumen. Auch der beschauliche Hafen von Trsteno wird in der Serie zu sehen sein. Da das Fischerdorf circa 18 Kilometer von Dubrovnik entfernt liegt und über die berühmte, malerische Küstenstraße Jadranska Magistrala (D8) erreichbar ist, bietet sich Trsteno als Stopp an. Die D8 führt von Rijeka im Norden bis nach Dubrovnik und punktet mit Panorama-Ausblicken auf die glitzernde Adria. Da die Temperaturen im Juli und August bei 30 Grad Celsius liegen, empfehlen wir die Monate Mai bis Juni oder September bis Oktober für eine angenehme Spritztour.

Bridgerton
Mondäne Gartenparty in der Grafschaft Kent

Keine Action, dafür Drama und Intrigen – der Netflix-Erfolg „Bridgerton“ begeistert seine Fans mit einer Historienromanze vor der malerischen Kulisse Englands im 19. Jahrhundert. Am 16. Mai startet der erste Teil der dritten Staffel. Im Mittelpunkt steht Penelope Featherington (Nicola Coughlan). Sie hat ihre Hoffnung aufgegeben, dass sich Colin Bridgerton (Luke Thompson) jemals in sie verliebt. Doch dann beginnt sich ihre Freundschaft weiterzuentwickeln. Neben dem eleganten Kurort Bath, Kent, sind neue, schöne Sets dabei, beispielsweise der Garten von Squerryes Court, Sevenoaks, der in der ersten Episode zum Schauplatz einer pompösen Gartenparty wird. Da das Anwesen und der Garten noch von den Besitzern genutzt werden, sind sie nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit seltenen Ausnahmen, z. B. am 17. Mai zur Feier der Staffelpremiere. Tickets können in solchen Ausnahmefällen hier gebucht werden. Doch auch über Squerryes Court hinaus gibt es in Kent einiges zu sehen. Aufgrund ihrer Obstgärten und Hopfenfeldern wird die Grafschaft auch „Garten Englands“ genannt. Auf den typisch britischen, einspurigen, schmalen „Single Tracks“ geht’s mit dem Motorrad durch idyllische Dörfer, vorbei an Hecken und urigen Steinmauern. Meerblick und eine steife Brise gibts im Osten – dort grenzt Kent an die Nordsee. Outdooractive bietet Inspiration für Motorradtouren in Kent. Übrigens: Nur etwa 70 Kilometer entfernt von Squerryes Court und nahe London liegt „Osterley Park and House“. Dort findet in „Bridgerton“ ein Ball unter freiem Himmel statt. Als Besucher kannst du durch den Park schlendern, vorbei an prachtvollen Staudenbeeten, einen Lunch im Stables Café einnehmen und das Herrenhaus erkunden.

House of the Dragon
Drachen im Anflug auf Wales

Die Vorgeschichte von Game of Thrones wird am 16. Juni fortgesetzt. Dreh- und Angelpunkt der zweiten Staffel von „House of the Dragon“ ist weiterhin der „Tanz der Drachen“, ein blutiger Bürgerkrieg zwischen zwei rivalisierenden Fraktionen des Hauses Targaryen. Rhaenyra Targaryen (Emma D’Arcy) sinnt auf Rache nach dem Tod von Lucery, den Alicent Hightowers (Olivia Cooke) Sohn verschuldet. Schauplatz der Fantasy-Serie sind Städte und Landstriche in Europa. Beispielsweise werden die eindrucksvollen, massiven Steinbrüche in Trefor (Gwynedd), Wales, als Burg Dragonstone inszeniert. Das verlassene Gebäude thront erhaben nördlich des Yr Eifl-Gipfels Garn Ganol und sorgt für Gänsehaut. Outdooractive hat eine Strecke zusammengestellt, die knapp am Trefor Quarry vorbeiführt. Hier bietet sich ein Halt an – und festes Schuhwerk im Gepäck, um das Gelände zu erkunden. Nur rund 64 Kilometer entfernt befindet sich das zweite Filmset, die 714 Quadratmeter große Insel Anglesey. Hier gibt es zahlreiche Strände, an denen „House of the Dragon“ gefilmt wurde: Penmon, Beaumaris, Llanddwyn Beach, and Porth y Cwch. Mit dem Motorrad lässt sich über die A55 einfach übersetzen, die Insel erkunden und die wilde Natur von Wales genießen.

Star Wars: The Acolyte
Die „Macht“ erwacht im mystischen Feenwald

Am 5. Juni startet die neue und heiß ersehnte Serie „Star Wars: The Acolyte“ auf Disney+. In dem Mystery-Thriller untersuchen der angesehene Jedi-Meister Sol (Lee Jung-jae) und die ehemalige Padawan Mae (Amandla Stenberg) eine Reihe von schockierenden Verbrechen. Dunkle Kräfte drohen sich zu erheben. Passend zur düsteren Story wurde unter anderem im Feenwald auf Madeira, Portugal, gedreht. Er liegt im Nordwesten der Insel, im Naturpark Madeira, ganz in der Nähe des Dorfes Chão da Ribeira. Seine uralten Lorbeerbäume zählen teilweise zu den ältesten Bäumen der Welt und sind oft von dichtem Nebel umhüllt, was eine mystische Atmosphäre kreiert. Perfekte Kulisse für einen epischen Lichtschwertkampf! Seit 1999 gehört der Feenwald zum UNESCO Weltkulturerbe. Durch den Wald selbst geht es nur zu Fuß. Das Motorrad kann auf dem kleinen Parkplatz beim Forsthaus Posto Florestal Fanal abgestellt werden. Darüber hinaus bietet die Insel Madeira kurvenreiche Straßen entlang der Küste, durch üppige Wälder und über atemberaubende Bergpässe. Dank des milden Klimas herrschen das ganze Jahr über optimale Bedingungen für Motorradtouren. 

Voraussetzung für den filmreifen Trip: Eine geladene Batterie

Powersport-Fahrzeuge stehen häufig über längere Zeiträume ungenutzt in der Garage und sollten vor dem Setjetting deshalb unbedingt geprüft werden. Ansonsten könnte beim Start oder unterwegs eine böse Überraschung drohen: Die Batterie ist defekt oder macht unterwegs schlapp. Mit dem vollautomatischen Ladegerät CT5 Powersport von CTEK kannst du die Motorradbatterie einfach warten und laden. Mit 2,3 Ampere Ladestrom und speziellen Programmen für Blei-Säure und Lithium-Ionen (LiFePO4) holt das CT5 Powersport Bestleistungen aus deinem Bike heraus. Alles, was du brauchst, ist eine Steckdose. Das CT5 Powersport lädt 12-V-Batterien optimal und damit weder zu viel noch zu wenig – das bedeutet, das Gerät kann unbegrenzt angestöpselt bleiben, ohne die Batterie zu schädigen. Dazu gibt es Spezialprogramme für kleinere Batterien des Typs Blei-Säure und Lithium-Ionen (12V LiFePO). Beispielsweise setzt der Recond-Modus tiefenentladene Batterien wieder instand. Das vollautomatische Ladeprogramm umfasst eine Wartungsphase, ideal für Motorräder, die nach der Saison oder generell lange eingelagert wurden. Für Batterien, die schlecht zu erreichen sind, empfiehlt sich der Anschluss eines CONNECT EYELET von CTEK. Dieses kann dauerhaft an der Starterbatterie angeschlossen bleiben und ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Anschluss des Ladegeräts über das CONNECT-System. Zugleich ist das CONNECT EYELET eine Erinnerung an dich, deine Batterie regelmäßig zu warten. Das Zubehör ist in den zwei unterschiedlichen Ösengrößen M6 (6,4 mm) und M8 (8,4 mm) erhältlich. Damit steht einem Zweirad-Abenteuer, auf dem möglicherweise die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verwischt werden, nichts mehr im Wege.

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar