Do. Feb 29th, 2024

Ein Dateimanager ist ein sehr nützliches Werkzeug für jeden, der regelmäßig mit Dateien arbeitet. Besonders beliebt sind solche Exemplare, die zwei Dateifenster anzeigen und man Dateien und ganze Ordner kinderleicht per Drag & Drop von einem Pfad in einen anderen kopieren oder verschieben kann.

Zu dieser Gattung gehört auch das „Operation Center“ des Softwareanbieters JMMG Communications, ein Dateimanager, der seit mittlerweile mehr als 25 Jahren erhältlich ist.

Mit an Bord sind Unterstützung für ZIP-Archive, ein FTP-Klient, ein Editor, eine Fotoverwaltung und viele hilfreiche Assistenten, unter anderem zur Datenrettung oder zum Bereinigen von Laufwerken.

Die im letzten Februar erschienene Version 2022 hat jetzt ein umfangreiches Update erhalten. Das sind die wichtigsten Neuerungen:

Besseres Handling bei Dateimanagement-Funktionen

Dateimanagement-Funktionen weisen jetzt in bestimmten Szenarien ein verbessertes Handlung auf. Bei Kopiervorgängen im Hauptprogramm kann das gesamte Programm jetzt minimiert werden, damit Sie in der Zwischenzeit auf dem Desktop arbeiten können. Daneben kann beim Kopieren im Falle von unzureichendem Speicherplatz auf dem Ziellaufwerk die Blockierung in eine einfache Warnung herabgestuft werden – das war ein vielfacher Nutzerwunsch, weil einige NAS-Laufwerke weniger freien Speicherplatz melden als tatsächlich verfügbar ist. In diesen Fällen wurde der Kopiervorgang bisher zwingend abgebrochen.

GZIP-Unterstützung

Ab sofort können Sie mit „Operation Center“ auch GZIP-komprimierte Dateien extrahieren.

Fotoverwaltung

Auf besonders langsamen PCs konnte es passieren, dass die Fotoverwaltung nach dem Start keine Fotos anzeigte. Erst ein manuelles Neueinlesen des Ordners schaffte dann Abhilfe. Dieses Problem wurde in der neuen Version behoben. Ebenso wurde die Sichtbarkeit des Gitternetzes auf einigen Bildschirmen verbessert.

Erweiterte JMMG Tools

Die „JMMG Tools“ sind eine webbasierte, frei zugängliche Ergänzung zu Operation Center. Im Zuge des Release der überarbeiteten Ausgabe wurde auch hier der Funktionsumfang erweitert.

Verfeinerte technische Schutzmaßnahmen

Das Thema „Softwarepiraterie“ betrifft auch immer wieder Produkte von JMMG. Nutzer werden auf fragwürdige Webseiten gelockt, auf denen Hilfsmittel angeboten werden, mit welchen die Testversion eines Programms in eine vermeintliche Vollversion umgewandelt werden kann. Das birgt für den Nutzer einerseits ein hohes Risiko durch Schadsoftware; andererseits kann durch unautorisierte Veränderungen der Programmdateien die Funktionsfähigkeit des Produkts beeinträchtigt werden. Die technischen Schutzmaßnahmen von „Operation Center“ wurden in der überarbeiteten Ausgabe verfeinert, um die Erfolgsquote für derartige Versuche noch weiter zu senken.

Die überarbeitete Ausgabe von „Operation Center 2022 Premium“ ist auf der Produktseite des Herstellers erhältlich:
https://www.jmmgc.com/operationcenter/

In der Testversion stehen einige grundlegende Funktionen ohne zeitliche Begrenzung zur Verfügung. Wer den vollständigen Umfang des Programmpakets ohne zeitliche Beschränkung nutzen möchte, erhält für nur 26,99 EUR einen Freischaltcode.

* Die Abbildung dient ausschließlich der Illustration

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar