So. Apr 14th, 2024

Istanbul, 14.03.2023

Die Investmentgesellschaft Deutsche Biofonds hat im Rahmen eines Schadensersatzprozesses in der Türkei drei Hotelanlagen, zwei Grundstücke und 17 Wohnungen im Gesamtwert von etwa 25 Millionen US-Dollar gesichert.

Die Deutsche Biofonds konnte erfreulicherweise in der Türkei weitere Erfolge bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche verbuchen. So konnte das zuständige Gericht im Rahmen eines Schadensersatzprozesses davon überzeugt werden, noch vor Durchführung des Hauptsacheverfahrens 3 Hotelanlagen, 2 Grundstücke und 17 Wohnungen im Gesamtwert von ca. 25 Mio. US-Dollar zugunsten der Deutschen Biofonds zu besichern.

Der zuständige Richter erklärte, dass die Anteile der Deutschen Biofonds an der türkischen Wasserkraftwerksgesellschaft nur deshalb im Handelsregister gelöscht werden konnten, weil der Täter Sengün einen Beamten vom Handelsregister offensichtlich bestochen hatte.

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar