So. Jun 23rd, 2024

Die Anthologie „Geschichten für Groß und Klein“ bietet eine abwechslungsreiche Mischung an Texten. Sogar Freunde von Limericks kommen auf ihre Kosten. Und nicht nur das. Alle Beteiligten stellten ihre Beiträge kostenlos zu Verfügung. Der gesamte Erlös kommt dem Henri Thaler Verein zugute. Dieser unterstützt krebskranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene finanziell und bietet organisatorische Hilfe an.

Ein Limerick ist ein kurzes, in aller Regel scherzhaftes Gedicht in fünf Zeilen mit dem Reimschema aabba und einem (relativ) festen metrischem Schema. Das Gedicht beginnt mit einem Hinweis auf die oft geographische Existenz oder besondere Beschaffenheit einer Person (1. Zeile) in einem ganz bestimmten Zustand (2. Zeile). Es folgen zwei kurze endgereimte Zeilen mit einer scheinbar logischen Fortsetzung dieser Einleitung (3. und 4. Zeile), wobei ihr Inhalt jedoch ausschließlich durch die willkürlich gewählten Reimwörter bestimmt ist. Die 5. Zeile schließt das Gedicht ab mit einer Variation der 1. Zeile; das Reimwort der 1. Zeile wird hier stets wiederholt.
(Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Limerick_%28Gedicht%29)

Elfi auf Entdeckungstour © Marion Krüger
elfi das elefantenkind
möchte heimlich und geschwind
durch den zoo mal wandern
kurz mal schauen nach den andern
wo sie alle denn so sind

oh hier gibt es viele hecken
da kann sie sich sehr gut verstecken
die wärter dürfen sie nicht sehen
denn sie könnens nicht verstehen
sie will doch nur die welt entdecken

Elfi ist erst ein Stück gegangen, da sieht sie in der Ferne die putzigen Erdmännchen. Die findet sie so süß. So geht sie geradewegs auf sie zu, um sie zu begrüßen.
dort ein hügel oh wie fein
süße männchen groß und klein
elfi hat sich gleich gedacht
die halten wohl hier alle wacht
und können mir behilflich sein

elfi ruft darf ich was fragen
könntet ihr mir vielleicht sagen
wo es zu den affen geht
und wo deren wohnung steht
ich such sie schon seit tagen

Die putzigen Männchen machten alle eine schnelle Kopfbewegung in die gleiche Richtung und riefen mit piepsiger Stimme:
geradeaus und rechtsherum
dort hängen viele menschen rum
stehen einfach da und gaffen
alle auf die ollen affen
das wäre uns zu dumm

danke sagt klein elfileinchen
schwingt sich wieder auf die beinchen
geht kurz zu den affen hin
die führen aber böses nur im sinn
und bewerfen sie mit steinchen

Das ist selbst Elfi nicht geheuer. Sie grüßt die Affen nur von Weitem und wandert behäbig weiter. Da sieht sie am Ende des Weges einen Spielplatz. O ja, das würde ihr jetzt Freude machen, dort herumzu-tollen.
plötzlich sieht sie dort am rand
einen großen haufen sand
ach wie gern würd sie jetzt spielen
wohlig sich im Sande wühlen
doch sie nimmt die beine in die hand

auf einmal hört sie stimmengewimmel
als käm es gradewegs vom himmel
sie denkt es ist im baum ein affe
nein es war eine große giraffe
im zoogetümmel

Wie es mit Elfi weitergeht erfahren Sie hier:

Britta Kummer ist Autorin. Sie schreibt Kinder-, Jugend- und Kochbücher, wurde in Hagen geboren und wohnt heute in Ennepetal. Inzwischen ist auch ein Buch zum Thema MS auf dem Markt.
Ihr Buch „Willkommen zu Hause, Amy” wurde im Januar 2016 mit dem Daisy Book Award ausgezeichnet. Der Kärntner Lesekreis „Lesefuchs“ vergibt in unregelmäßigen Abständen diese Auszeichnung für gute Kinder- und Jugendliteratur.
http://brittasbuecher.jimdo.com/
http://kindereck.jimdo.com/
http://pressemeldungen.jimdo.com/
https://www.instagram.com/brittasbuchtipps/

Pressemitteilung teilen:
Kummer

Von Kummer

Schreibe einen Kommentar