Do. Okt 21st, 2021

Berlin (ots) –

Berlin, 15. September 2021 – Der Kabarettist Dieter Hallervorden hat sich politisch festgelegt und wird bei der Bundestagswahl die FPD wählen. Von der SPD fühlt er sich getäuscht. „Olaf Scholz ist für mich ein trojanisches Pferd. Die SPD hat einen Kanzlerkandidaten ins Schaufenster gestellt, der das Programm, das dahinter steht, verdecken soll“, sagte Hallervorden in der ARD-Talksendung “maischberger. die woche”. Für ihn stelle sich die Frage “Was macht der Scholz mit seiner linken Parteifront?“

Er habe bei politischen Entscheidungen einen Kompass, erklärte der Kabarettist: „Wer garantiert mir meine persönliche Freiheit am besten? Ich fühl mich da bei der FDP gut aufgehoben“, sagte Hallervorden in der ARD. Deswegen werde er bei der Bundestagswahl beide Stimmen der FDP geben.

„maischberger. die woche“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.

Redaktion: Elke Maar

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Anabel Bermejo | better nau Kommunikationsagentur | Tel. 0172 587 0087 | bermejo@betternau.de

WDR Kommunikation | Tel. 0221 220 7100 | kommunikation@wdr.de

Pressemitteilung teilen:
Laura Jahn

Von Laura

Schreibe einen Kommentar