Mo. Sep 20th, 2021

Dietzenbach, 21. Juli 2020 – Big Data ist eines der großen Schlagworte der vergangenen Jahre. Große Datenmengen sind für viele Unternehmen eine wichtige Stütze zur Optimierung businessrelevanter Entscheidungen – und tragen somit nicht zuletzt zur Umsatzsteigerung bei. Die größte Datensammlung nützt jedoch wenig, wenn die Parameter nicht in Relation gestellt und sinnvoll miteinander verknüpft werden. Was früher große Analysten-Teams leisten mussten, wird heute mittels IT-Unterstützung effizient und intelligent gelöst und macht aus Big Data sogenannte Smart Data. Controlware unterstützt Unternehmen bei der erfolgreichen Implementierung von Smart Data-Lösungen.

Big Data bezeichnet eine große Ansammlung von Daten, wie sie in der täglichen Arbeit eines Unternehmens anfällt. Um wirtschaftlich wichtige Entscheidungen auf Basis dieser Daten fundiert zu treffen, müssen diese zunächst im Rahmen eines Data Assessment klassifiziert und ausgewertet werden. Denn nicht zuletzt führt eine willkürliche Datenhaltung zu zusätzlichen Kosten im Betrieb einer Big Data-Infrastruktur.

In der Vergangenheit waren große Analysten-Teams nötig, um einen Zusammenhang zwischen den verschiedenen Parametern der im Tagesgeschäft gesammelten Daten herzustellen. Mittlerweile können kleine Expertengruppen mit Unterstützung einer geeigneten Softwarelösung diese auswerten. Geeignete IT-Lösungen bringen Licht ins Dunkel und machen aus Big Data Smart Data: Zunächst werden die vorhandenen Daten analysiert, um das Sammelverhalten anzupassen. So werden Umfang und Validität der Daten festgelegt und nur wirklich notwendige Informationen gespeichert, die auch einen unternehmerischen Mehrwert erzielen. Smart Data bezeichnet dann die gesammelten Daten des Datenspeichers, verknüpft mit dem unternehmerischen Nutzen, der Datenqualität, Semantik und dem Datenschutz. Mithilfe mathematischer Verfahren und der Verwendung historischer Datensätze können dann beispielsweise Prognosen berechnet und zukünftige Ereignisse vorhergesagt werden.
Firmen gewinnen so Metainformationen, die als sichere Grundlage für Entscheidungen dienen können.

Eine Möglichkeit Big Data intelligent auszuwerten ist die Anwendung von Machine Learning zur Generierung von Erfahrungswerten aus historischen Datensätzen. Die eingesetzte Softwarelösung lernt aus diversen Beispielen der Vergangenheit und verallgemeinert diese für zukünftige Vorgänge. Die automatische E-Mail-Spamerkennung funktioniert beispielsweise nach diesem Prinzip. Um Machine Learning vorteilhaft einsetzen zu können, ist es erforderlich, Datenerfassungsstrategien über alle im Unternehmen befindlichen Datenspeicher und die gesamte IT-Infrastruktur zu entwickeln

Datenauswertung und Implementierung
Um die Prognoseergebnisse und zusammengefassten Datenübersichten korrekt zu erfassen, sind visualisierte Darstellungen der Datensätze für Entscheider im Unternehmen enorm hilfreich. So können sie schnell und einfach Erkenntnisse für das Business oder Antworten auf Ad-hoc-Fragen finden. Zudem helfen die grafischen Darstellungen dabei, verschiedene Ausgangsszenarien und Handlungsoptionen direkt miteinander zu vergleichen und potenzielle Businessentscheidungen verständlich zu gewichten. Entsprechend müssen Unternehmen, die ihren Vorrat an Big Data in Smart Data umwandeln möchten, ausreichend Zeit für die Themen rund um Datenhaltung, -klassifizierung und -aufbereitung einplanen.

Der Systemintegrator und Managed Service Provider Controlware unterstützt Firmen bei der erfolgreichen Implementierung von Smart Data-Lösungen als kompetenter Partner rund um Data Analytics. Gemeinsam mit den Controlware Experten erarbeiten die Unternehmen individuelle Datenstrategien zur optimalen Nutzung der eigenen Daten. Darüber hinaus erhalten die Controlware Kunden Empfehlungen zur Use Case-Entwicklung oder Visualisierung und Interpretation aller relevanten Daten.

(3.966 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
+49 6074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
https://www.controlware.de/

Pressekontakt
fischerAppelt, relations GmbH
Robert Schwarzenböck
Otl-Aicher-Straße 64
80807 München
+49-89-747466-23
controlware@fischerappelt.de
http://www.fischerappelt.de

Stefanie Zender
Controlware GmbH

stefanie.zender@controlware.de

https://www.controlware.de

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar