Mo. Sep 25th, 2023

Sophistication meets Elegance: Diesen Frühling erweitert DUGENA die erfolgreiche Modellfamilie LINÉE um eine weitere ebenso attraktive wie charmante Ergänzung. Mit dem zarten Armband, das dem feinen Milanaiseband der Uhr nachempfunden ist, erscheint ein stylisches Pendant. Das Armband besteht aus 925er Silber und wurde wahlweise mit hochwertiger PVD-Beschichtung passend zu den Modellen in Silber und Gold von Dugena kreiert.

 

Feinmaschige Raffinesse: Linée und Armband im edlen Milanaise-Design

Modern, feminin und chic – die Modellreihe Linée von Dugena ist bekannt für ihr minimalistisches Design in graziler Formvollendung. Besonders das feingliedrige Milanaiseband macht die Uhr zu einem Liebling der trendbewussten Dugena-Trägerin. Durch die aufwändige Kettenwebung ist das Armband überaus flexibel und schmiegt sich perfekt an jedes Handgelenk.

 

Als Hommage an das beliebte Uhrenmodell lanciert Dugena diesen Frühling das passende Armband. Ebenso wie im Modell Linée, verführt das zarte Armband durch die aufwändige Maschentechnik – veredelt in 925er Sterling Silber. Das Herzstück des Armbands präsentiert sich als attraktiver Schmuckstein: Eingefasst in Silber- oder Goldlegierung, wird das Armband von einem strahlenden Zirkon im Brillantschliff vollendet.

 

Style Inspiration: Linée & Armband als It-Pieces zu fließenden Kleidern

Als absoluter Allrounder kann das feingliedrige Bundle zu verschiedenen Looks kombiniert werden: Ob zum sportlich-legeren Ensemble mit Blue Jeans und weißem T-Shirt, als stylishes Kombination zum casual-schicken Business-Outfit oder als edles Accessoire zum eleganten Abendkleid.

Darf es eine Prise Romantik sein? Wunderschöne, wallende und fließende Kleider bestimmen die Kleidertrends in diesem Frühling und Sommer – das streng limitierte LINÉE-Bundle unterstreicht die sehr feminine und romantische Note dieses Looks. Ein Geschenk, das man sich gerne selber macht oder sich schenken lässt. Erhältlich ist das attraktive Duo ab Anfang Mai.

#Linée #Armband #Milanaise #Dugena

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar