Do. Jun 20th, 2024
Hamburg (ots) – Tatzeit: 01.06.2016, 07:15 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Osteresch

Beamte des Polizeikommissariates 25 haben einen 38-jährigen Deutschen wegen des Verdachts des versuchten Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen.

Nachbarn hörten verdächtige Geräusche und bemerkten daraufhin einen Einbrecher bei ihren Nachbarn. Sie verständigten sofort die Polizei. Als die Beamten am Tatort eintrafen, stand der Tatverdächtige auf einem Gartenstuhl und wollte gerade durch ein Fenster in das Haus einsteigen. Das Fenster hatte er zuvor eingeschlagen. Der 38-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Bei seiner Durchsuchung stellten die Beamten ein Portemonnaie mit Papieren sicher; es stammte aus einem Kfz-Aufbruch und wurde sichergestellt. Im Haus konnte der Rucksack des Tatverdächtigen gefunden werden. Diesen hatte er offensichtlich durch das beschädigte Fenster geworfen. Spuren, dass der 38-Jährige selbst das Haus schon betreten hatte, fanden sich nicht.

Das Landeskriminalamt für die Region Altona (LKA 122) hat die Ermittlungen übernommen. Die Kriminalbeamten boten dem Beschuldigten rechtliches Gehör an. Anschließend wurde er erkennungsdienstlich behandelt und einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle, PÖA 1 Karina Sadowsky Telefon: 040/4286-56214 Fax: 040/4286-56219 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar