Do. Feb 22nd, 2024

Köln (ots)

Die große Mehrheit der befragten Bundesbürger (86%) ist laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv der Meinung, dass die Politik mehr für die Verbesserung der Infrastruktur im ländlichen Raum tun muss. Darunter fallen beispielsweise Maßnahmen für Schulen, Ärzte, die Polizei oder das Internet im ländlichen Raum. Nur 9 Prozent halten die bisherigen Maßnahmen und Vorhaben für ausreichend.

Meinungen zu den Interessen der Menschen im ländlichen Raum

52 Prozent der Befragten haben den Eindruck, dass sich die Politik in Deutschland zu sehr an den Bedürfnissen der Menschen in Großstädten orientiert und dabei die Interessen der Menschen im ländlichen Raum vernachlässigt. 36 Prozent teilen diesen Eindruck nicht.

Dass die Politik sich zu sehr an den Bedürfnissen von Großstädtern orientiert und die Interessen der Menschen im ländlichen Raum vernachlässigt, meinen überdurchschnittlich häufig Befragte aus Ostdeutschland (63%), Befragte aus kleinen Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern (72%) sowie die Anhänger der FDP (66%) und der AfD (79%).

Meinungen zur Wirtschaftsförderung in strukturschwachen Gebieten

Pressemitteilung teilen:
Laura Jahn

Von Laura

Schreibe einen Kommentar