Mi. Jul 3rd, 2024

Köln (ots)

Die SVAG Schweizer Vermögensberatung erzielt erneut die Note A+ (sehr gut) im Karriere-Rating der ASSEKURATA Solutions GmbH (Assekurata Solutions). In den Teilqualitäten Vermittlerorientierung, Beratungs- und Betreuungskonzept sowie Finanzstärke erhält die SVAG wiederholt eine sehr gute Bewertung. Im Prüfpunkt Unternehmenswachstum passt Assekurata das Urteil von gut auf voll zufriedenstellend an.

Einblicke in den Beruf des Vermögensberaters

Die SVAG eröffnet sowohl erfahrenen Vermögensberatern als auch Berufsinteressenten ohne Vertriebserfahrung Karriereperspektiven in der Finanzdienstleistungsbranche. Um Interessenten einen Einblick in das berufliche Umfeld und das Tätigkeitsprofil des Vermögensberaters zu ermöglichen, organisiert der Finanzvertrieb in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen. Hierzu zählt auch die neue Seminarreihe “Cash Flow”. Dabei beschäftigt sich das erste Modul “Cash” mit der Vielfältigkeit des Berufsbildes Vermögensberater. Das Modul “Flow” widmet sich dann im Detail den Einkommens- und Karriereperspektiven eines Vermögensberaters. Mit diesem Konzept stellt das Unternehmen sicher, dass Interessenten von Beginn an ein realistisches Bild vom Beruf des Vermögensberaters und den Perspektiven bei der SVAG erhalten.

Gezielte Aus- und Weiterbildung

Um Berufseinsteiger auch langfristig zu binden, setzt die SVAG auf eine gezielte Aus- und Weiterbildung. Die gesamte Ausbildung findet berufsbegleitend statt und setzt sich aus Theorie- und Praxisteilen zusammen. Dabei stehen den Einsteigern während der Grundausbildung erfahrene Referenten zur Seite, welche zu Kundenberatungsgesprächen hinzugezogen werden können. Im Anschluss an die Grundausbildungkönnen die Vermögensberater aus einem breiten Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen wählen, welche neben fachlichem Wissen auch Persönlichkeits-, Führungs- und Verkaufskompetenz vermitteln. Der Ausbildungsplan der SVAG berücksichtigt die aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Anforderungen sowohl für den Fondsvertrieb als auch für den Vertrieb von Versicherungsprodukten. Hierbei stehen die eidgenössisch anerkannten Zertifizierungen “Dipl. Versicherungsvermittler/-in VBV” und “Dipl. Finanzberater/-in IAF” im Vordergrund. Die genannten Bildungsabschlüsse erfüllen die gesetzlich geforderten Ausbildungsnachweise für die Registrierung der Vermögensberater in den entsprechenden, von der FINMA (Finanzmarktaufsicht Schweiz) überwachten, Branchen-Registern für Versicherungen und Anlagefonds. Neben einer ganzheitlichen Beratungskompetenz profitieren die Vermögensberater der SVAG hierbei nicht nur von anerkannten Bildungsabschlüssen, sondern insbesondere auch von einem hohen Praxisbezug während der Ausbildung.

Weiterentwicklung der Vertriebsinstrumente

Pressemitteilung teilen:
Laura Jahn

Von Laura

Schreibe einen Kommentar