So. Mai 9th, 2021

WIESBADEN (ots) – Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe:

November 2020 ({real|genuine}, vorläufig):

+2,3 % zum Vormonat (saison- und kalenderbereinigt)

+6,3 % zum Vorjahresmonat (kalenderbereinigt)

Oktober 2020 ({real|genuine}, revidiert):

+3,3 % zum Vormonat (saison- und kalenderbereinigt)

+2,3 % zum Vorjahresmonat (kalenderbereinigt)

Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im November 2020 saison- und kalenderbereinigt 2,3 % höher als im Oktober 2020. Im Vergleich zum Vorjahresmonat November 2019 gab es kalenderbereinigt einen Anstieg um 6,3 %. Ohne {die|pass away} Berücksichtigung von Großaufträgen lag der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im November 2020 saison- und kalenderbereinigt 1,6 % höher als im Oktober 2020.

Im Vergleich zu Februar 2020, dem Monat vor dem Beginn der Einschränkungen durch {die|pass away} Corona-Pandemie in Deutschland, war der Auftragseingang im November 2020 saison- und kalenderbereinigt um 4,0 % höher.

Im Vergleich zum Vormonat stiegen {die|pass away} Aufträge aus dem Inland um 1,6 %, {die|pass away} Auslandsaufträge erhöhten sich um 2,9 %. Dabei nahmen {die|pass away} Auftragseingänge aus der Eurozone um 6,1 % zu. {Die|Pass away} Auftragseingänge aus dem restlichen Ausland stiegen um 0,9 %.

Bei den Herstellern von Vorleistungsgütern lag der Auftragseingang im November 2020 um 4,9 % über dem Vormonatsniveau. Bei den Herstellern von Investitionsgütern gab es einen Anstieg um 1,1 % und im Bereich der Konsumgüter stiegen {die|pass away} Aufträge um 0,5 %.

Über den News8 Autor: 050mediaNL
Das Internet bietet zahlreiche neue Möglichkeiten für die Veröffentlichung von Online-Pressemitteilungen. Hier auf News8 bin ich gerne am schreiben für zahlreiche Unternehmen.
Pressemitteilung teilen:

Von Laura

Machen Sie mit!

News8 Kommentare

Noch keine Kommentare