Mi. Jul 17th, 2024

Köln (ots)

Gestern Abend um 18:28 Uhr feierte das Mehrwegsystem VYTAL in Berlin die eine millionste Nutzung. Vor allem die erneute Ausstrahlung in der VOX-Gründershow Die Höhle der Löwen am 19. April hat das Wachstum des Kölner Nachhaltigkeitsstartups nochmal beschleunigt. Allein seit dem wurde die VYTAL App mehr als 250.000 Mal genutzt, um Einwegverpackungsmüll zu vermeiden.

“Das gesamte VYTAL Team hat seit Monaten auf diesen Meilenstein hingearbeitet. Wir sind unseren NutzerInnen unglaublich dankbar, dass sie zeigen, wie To-Go Konsum nachhaltig und verantwortungsvoll funktioniert. Besonders freut es uns aber für unsere gastronomischen Partner, die sich mit VYTAL in der schwierigen Zeit der Pandemie behaupten konnten. Mehrweg ist so viel mehr als Müllvermeidung, Mehrweg ist ein Schritt in die Zukunft”, unterstreicht VYTAL Mitgründer Tim Breker und gibt gleichzeitig den Markteintritt ins Coffee-to-go Segment bekannt.

VYTAL erweitert sein Mehrwegangebot um To-Go Einwegbecher zu ersetzen

“Mit der Einführung des VYTAL Mehrwegbechers für Coffee-to-go bieten wir jetzt ein umfassendes Behältersortiment. Das kann von unserer Community genauso wie in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung genutzt werden. Denn es bietet die Möglichkeit, einfach und bequem Verpackungsmüll beim To-Go Konsum einzusparen”, so Tim Breker.

Die Sortimentserweiterung um einen Coffee-to-go Becher erfolgt gut einen Monat vor Inkrafttreten des Verbots von Essensverpackungen und Kaffeebechern aus Styropor am 3. Juli 2021. Für das Jahr 2023 hat der Bundestag zudem eine Angebotspflicht von Mehrweg in der Gastronomie beschlossen.

Ina Maaß, Inhaberin des Restaurants Frau Maaß Herr Schlie in Köln, hat als eine der ersten auf das gewachsene Umweltbewusstsein ihrer Kunden reagiert und VYTAL eingeführt: “Das VYTAL Mehrwegsystem ist eine super Lösung, um den Verpackungswahnsinn im To-Go Geschäft zu vermeiden. Meine Kunden lieben die VYTAL Schalen, weil sie sie einfach in die Tasche stecken können und nichts ausläuft”, sagt sie.

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar