Di. Apr 23rd, 2024

“Gott, siehst du nicht, dass ich leide?”

Eine Frage, die sich sehr viele Menschen stellen, bevor sie ihren Glauben verlieren und sich möglicherweise sogar dem Satan zuwenden. Auch der Protagonist aus dem neuerschienenem Roman “Bitam oder wie Satan Gott verspottete” von Dantse Dantse, stellte sich diese Frage und klagte Gott an. In diesem Beitrag sehen wir, anhand eines Auszugs des Romans, wieso heutzutage viele Menschen ihren Glauben verlieren.

Auszug aus “Bitam oder wie Satan Gott verspottete” – Kapitel 3 – Warum Bitam seinen Glauben an Gott verliert

„Es wurde uns gesagt, dass du Gott bist, allmächtig und allwissend, dass du Reichtum und Wohlstand bist, dass dir Gold und Geld gehört, dass wenn man sich dir zuwende, man die Erlösung finden würde, das finden würde, wonach man sich sehnt. Für mich ist es Geld, Erfolg und Liebe. All das habe ich aber verloren.

Es ging mir schon nicht so gut, aber ich hatte noch etwas.

Seitdem ich angefangen habe, an dich zu glauben, seitdem ich dir mein Leben anvertraut habe, habe ich Stück für Stück alles verloren. Ich bin zum Gespött geworden. Alle meine Gebete bringen nichts. Du hast bis jetzt nicht reagiert. Ich arbeite hart, wie du gesagt hast. In der Bibel steht: „Im Schweiße deines Angesichts wirst du dein Brot essen“. Das tue ich jeden Tag, aber je mehr ich es tue und an dich glaube, desto mehr verliere ich. Du erhörst meine Gebete nicht

Siehst du nicht, wie die Eifersucht mein Herz zerstören will?

Meine Frau ist unzufrieden. Sie will, dass ich sie sofort heirate, aber ich kann das nicht. Sie liebt mich nicht mehr so wie früher und ich habe Angst, sie zu verlieren. Ich habe dich gebeten, dass du unsere Liebe rettest, du hast es nicht getan. Du hast auch da meine Gebete nicht erhört. Nun bitte ich dich seit Monaten, mich von dieser Liebe zu befreien. Ich bitte dich, mein Herz von dieser Frau zu befreien, damit ich wieder leben kann ohne Eifersucht. Und auch da erlaubst du es nicht.

Ich kämpfe, rede selbst mit mir, verdränge, versuche alles hinter mir zu lassen und bitte dich um Hilfe, um befreit zu werden.

Ich bitte dich, mich von dieser Liebe zu erlösen, damit ich nicht mehr leide. Nein, was machst du? Du drehst mir den Rücken zu. Du tust so, als ob du mich erhörst. Denn dann wird sie mir langsam egal und aber nach zwei Tagen hartem Kämpfen kommen all diese Gefühle zurück, die so schmerzen. Die Liebe kommt zurück und dann kommt auch die Eifersucht zurück. Das ist die Hölle.

Gott, siehst du nicht, dass ich leide?

Warum tust du das? Warum lässt du mich verkümmern? Was für ein Gott bist du? Selbstverliebt? Nazistisch? Egozentrisch?

Meine Freunde sagen mir, dass ich meine Seele dem Satan verkaufen soll, dann hätte ich sofort das, was ich will. Sie versprechen mir, dass er immer sofort reagiert und alles gibt, was man will und wünscht.

Dir habe ich meine Seele, meine Liebe, meinen Körper verkauft und dennoch muss ich noch Tag und Nacht leiden.

 Ich muss über Berge, Meere, Luft, durch Feuer, Tornado, Gewitter gehen, schwimmen und fliegen, um vielleicht am Ende einen Bruchteil von dem zu bekommen, was ich brauche und um was ich gebeten habe. Wenn ich es dann habe, verliere ich das Doppelte am nächsten Tag.

Gefällt dir das so, Gott? Bist du zufrieden so, wenn du siehst, wie Menschen leiden, die an dich glauben? Tut es dir gut, wenn du siehst, wie Menschen, die deinen Namen singen und dich Tag und Nacht anbeten, ausgelacht, aussortiert und ausgegrenzt werden?

Du genießt selbstverständlich deine Macht und deine Position.

Ist das nicht ein sadomasochistisches Spiel, dass du mit mir spielst? Ist es das, was du willst? Gibt es dich wirklich? Gibt es überhaupt einen Gott?

Lügst du uns an?

Vielleicht bist du gar nicht so mächtig, wie du denkst, wie du sagst, denn wie sonst könntest du zulassen, dass der Teufel über deine Kreaturen herrscht? Wie könntest du uns sonst sagen, dir gehöre Reichtum, Wohlstand, Geld; aber die meisten, die es haben, preisen den Teufel an? Warum bekommen sie all das, was angeblich dir gehören soll, und deine eigenen Kinder bekommen nichts?

Ich glaube an dich, bettele – und bin arm,

glaube an dich, bettele – und bin krank,

Ich glaube an dich, bettele – und werde von meiner Freundin nicht mehr geliebt

Ist der Glaube an dich und die Liebe zu dir synonym mit Leid, Böse, Schmerzen, Verletzungen? Habe ich nicht das Recht, glücklich, reich, gesund zu sein und geliebt zu werden?”

Der Mensch oder auch das undankbarste und ungeduldigste Wesen auf Erden

Wie aus diesem Textauszug hervorgeht, wendet sich Bitam (als er seinen Glauben schon verloren hatte) an Gott, weil er in seinem Leben sehr viel Leid und Schmerz erfährt (“Gott, siehst du nicht, dass ich leide?“), jedoch muss dazu gesagt werden, dass er sehr ungeduldig ist, denn Gott gibt ihm tatsächlich Zeichen (in anderen Kapitels des Romans), die er aber nicht beachtet bzw. als Zeichen Gottes wahrnehmen will und wendet sich schließlich, nicht zuletzt von seinen “Freunden” gelenkt, Satan zu, der ihn das Leben in vollen Zügen genießen lässt.

– Reichtum, Macht, Familie, Glück –

So sieht Bitams Leben aus, bis zu dem Tag, an dem der Teufel seinen Preis einfordert, Bitam sich in die Enge gedrängt fühlt und wieder Gott um Hilfe bittet…

Wird ihm sein früherer Glauben helfen?

Entdecke hier weiter Informationen rund um das Thema Gott & Glauben:

Haben wir Dein Interesse geweckt? Lies mehr zu dem Thema in:

Cover Bitam von Dantse Dantse

Bitam oder wie Satan Gott verspottete – Bitam, der Mensch, durch den Satan Gott lächerlich machte

erhältlich bei uns im Shop: Jetzt kaufen!

oder bei Amazon

Thalia

Hugendubel

sowie überall, wo es Bücher gibt!

Über den Autor und Verleger

Dantse Dantse stammt aus Kamerun und ist Experte für Ernährung, menschliche Verhaltens- und Persönlichkeitsentwicklung. Zudem ist er ein mehrfacher Bestsellerautor mit über 120 Büchern (Ratgeber, Romane und Sachbücher zu den Themen Gesundheit, Psychologie und Kindererziehung). Er ist außerdem Verleger, Gründer sowie sehr erfolgreicher Lebens- und Gesundheitscoach. Er arbeitet und lebt in Darmstadt.
Die Bücher von Dantse Dantse verändern das Leben tausender Menschen. Denn sie sollen helfen, den Horizont zu erweitern, die Welt ein Stück zu verbessern und Afrika zu ehren.

Seine innovative und unnachahmliche afrikanisch inspirierte Wissens- und Lebenslehre „DantseLogik“, www.dantse-logik.com, hat ihn zu einem begehrten und gefragten Erfolgscoach gemacht hat. Mit ihr hilft er Menschen, ihre Ziele zu erreichen und nachhaltig ganzheitlich erfolgreich und glücklich zu sein und Krankheiten zu bekämpfen ohne Medikamente.

Sein Motto ist Aktion und gleichzeitig Programm. „Allein dein Erfolg ist meine Messlatte, dafür stehe ich mit meinem guten Namen und Ruf“. Dantse Dantse

WARNUNG:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

  • Email: leser@dantse-dantse.com
  • Schriftsteller und Verleger: www.indayi.de
  • Wissenslehre: www.mycoacher.jimdo.com
  • Gründer: www.klicklac.de

Folge uns auf InstagramFacebookTwitter und TikTok!

Über indayi edition

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: Von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen GesundheitKrebs und Ernährung, Erotik, LiebeErziehung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder– und Jugendbüchern. Mehr über den Verlag entdecken!

Pressemitteilung teilen:
indayi

Von

Schreibe einen Kommentar