So. Apr 14th, 2024

Heute geben wir euch einen Buchtipp: „Der dritte Tod – Tagebuch eines hilflosen Mörders“. Ein Lokalkrimi der besonderen Art. Dieser gibt Einblicke in die tiefsten menschlichen Abgründe. Ehrlich und schonungslos. Dieses Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven!

Indayi edition ist dafür bekannt, eine große Anzahl an unterschiedlichen Genres im Repertoire zu haben. Etwas, was ihr über unseren Verlag aber vielleicht noch nicht wusstet: Indayi edition bietet Praktikumsplätz an, um jungen Leuten einen Einblick in das spannende Verlagsgeschäft zu geben. Viele der Beiträge dieses Blogs werden von uns Praktikant*innen geschrieben. Das ist für uns eine großartige Möglichkeit, kreativ zu werden. Und einen Buchtipp zu geben zu dürfen, ist natürlich eine besondere Aufgabe. Zur Auswahl haben wir ja zum Glück genug Bücher. Ausgesucht habe ich mir den Krimi „Der dritte Tod“ von Dantse Dantse. Bereut habe ich diese Entscheidung keine Sekunde! Aber von Anfang an. Erst einmal ist die wichtigste Frage:

Worum geht’s in unserem Buchtipp?

Die Journalistin Anne Schmidt möchte die Hintergründe des Mordes an einer jungen Frau in einer Clubtoilette beleuchten. Scheinbar grundlos wurde sie von einem Darmstädter brutal ermordet. Doch war es wirklich eine willkürliche Tat? Was kann einen Menschen zu einer so skrupellosen Handlung führen? Bei ihrer Suche stößt sie auf das Tagebuch des Mörders, welches Antworten auf diese Fragen bringt. Je tiefer sie in das Tagebuch von Johnny Walker eindringt, desto klarer wird: Es sind Antworten, die in die Tiefe der menschlichen Psyche gehen und ihr nicht immer gefallen werden.

Leseeindrücke zu „Der dritte Tod – Tagebuch eines hilflosen Mördes“

Wir als Leser werden sofort in das Geschehen geworfen. Durch Zeitungsausschnitte werden die Rahmenbedingungen gesetzt. Herzstück unserer Buchtipps ist jedoch das Tagebuch des Rechtsanwalts Johnny Walker. Der Autor beschäftigt sich in diesem Krimi mit einer Vielzahl von Themen: Elternschaft und eine schwierige Kindheit, Essstörungen, die Bedeutung von Geld, Kritik an unserer westlichen Welt, Glaube und noch mehr. Viele dieser essenziellen Themen werden in ihrer Gänze ausgeschöpft und haben so durchaus ihre Daseinsberechtigung. Einige Themen werden jedoch bloß gestreift. Hier fragt man sich als Leser, der sowieso mit vielen Thematiken auf einmal konfrontiert wird, ob nicht ein stärkerer Fokus auf die wesentlichen besser wäre.

Das Besondere an unserem Buchtipp: Die Coachingansätze des Autors

Was beim Lesen direkt auffällt, ist der große Wissensschatz des Autors. Der Wissens- und Lebenscoach integriert immer wieder sein gelerntes Wissen. Auf den ersten Blick scheint dies etwa befremdlich, lässt man sich jedoch drauf ein, kann man als Leser viel mitnehmen. Teil des Krimis sind immer wieder Dialoge zwischen dem Protagonisten und seinem Coach. Diese doch langen Passagen sind etwas, was man als Leser nicht unbedingt gewohnt ist. Daher sollte man sich für den Krimi Zeit nehmen, ihn mit offenen Augen lesen und so seine wahre Bedeutung in sich aufnehmen. Zugegeben, für einen Krimi, dessen erste Funktion eigentlich die Unterhaltung sein sollte, klingt das erst einmal nach viel. Ist es aber nicht. Denn: Die Spannung kommt an keiner Stelle zu kurz.

Also: Das Buch lohnt sich! Wird es mit zwei offenen Augen und einem offenen Geist gelesen, wird man hier nicht nur grandios unterhalten, sondern nimmt auch noch viel für sein Leben mit.

Lust auf noch mehr Buchtipps?

Auf Instagram und Facebook geben wir euch jede Woche neue Buchtipps! Wenn ihr keine mehr verpassen wollt, folgt uns! Und wenn wir euch auf „Der dritte Tod“ neugierig gemacht haben, erhaltet ihr den spannenden Krimi auf unserer Webseite indayi.de, Amazon, Thalia, Hugendubel und natürlich im Buchhandel!

Über den Verleger Dantse Dantse

Der Autor Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern. Er hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Stress, Burnout, Spiritualität, Gesundheit, beruflicher Erfolg, Kindererziehung, Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Glück – das sind nur einige Themen, zu denen der Coach und Erfolgsautor Dantse Dantse in den letzten Jahren erfolgreich Bücher veröffentlicht hat.
Seit 2015 ist Dantse Dantse auch Verleger. Mit seinem Verlag indayi edition will er einen Akzent setzen: Menschen mit Migrationshintergrund und vor allem jungen afrikanischen Autoren die Möglichkeit geben, mit ihren Büchern das deutsche Publikum zu begeistern. Ferner soll indayi edition eine wichtige Rolle für die Integration spielen und durch die deutsche Sprache, die Menschen zusammenbringen.

Über indayi edition

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: Von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Gesundheit, Krebs und Ernährung, Erotik, Liebe, Erziehung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

Pressekontakt

indayi edition
Diltheyweg 5
64287 Darmstadt

 

Pressemitteilung teilen:
indayi

Von

Schreibe einen Kommentar