Mi. Apr 21st, 2021

Berlin (ots) – die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat in den vergangenen Monaten in ihrem Emissions-Kontroll-Institut (EKI) erneut die Abgasemissionen zahlreicher Diesel-Pkw und Spezialfahrzeuge wie Wohnmobile der Abgasstufen 5 und 6 gemessen. Ein Schwerpunkt lag dabei auf Fahrzeugen, die nach Meinung der Bundesregierung “nicht auffällig” hinsichtlich ihrer vorhandenen Abschalteinrichtungen sind. Die dabei gefundenen Ergebnisse der Abgastests für das gesundheitsschädliche Stickstoffdioxid und das Treibhausgas CO2 sind erschreckend.

Auch fünfeinhalb Jahren nach Bekanntwerden des Dieselskandals fahren noch immer Millionen Diesel-Pkw Nutzfahrzeuge mit illegalen Abschalteinrichtungen und extrem hohen Stickoxidemissionen auf den Straßen, für die die Bundesregierung noch keinen Rückruf angeordnet hat. Das zeigen die Messungen der DUH. Motorfamilien, die von den Herstellern fälschlicherweise als “ohne Betrugssoftware” dargestellt wurden, weisen massive Überschreitungen auf. Im Rahmen ihrer Untersuchungen hat die DUH zudem temperaturgesteuerte Abschalteinrichtungen bei Herstellern nachgewiesen, die bisher nicht bekannt waren.

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie findet die Pressekonferenz digital über Zoom statt. Wir bitten um Anmeldung an presse@duh.de. Wenn Sie Wünsche nach O-Tönen oder separaten Interviews haben, wenden Sie sich gerne ebenfalls an die Pressestelle, die das ermöglicht.

Datum:

Mittwoch, 14. April 2021 um 10 Uhr

Einwahldaten:

Zugangslink: https://us02web.zoom.us/j/85065199076

Meeting-ID: 850 6519 9076

Teilnehmende:

Pressekontakt:

Über den News8 Autor: News8Redaktion

Eine professionelle Presseerklärung kann einem Unternehmen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit bringen.

Folgt mir doch 🙂

Pressemitteilung teilen:

Machen Sie mit!

News8 Kommentare

Noch keine Kommentare