Mi. Jul 10th, 2024

Bonn (ots) – Er parodiert Karl Lauterbach, Angela Merkel, Donald Trump oder Winfried Kretschmann und kommentiert in seiner Show mal süffisant lakonisch, mal zugespitzt böse aktuelle politische Ereignisse, Entscheidungen, Entwicklungen: Der Kabarettist Mathias Richling.

Im vergangenen Jahr wurde er zum harten Kritiker der Corona-Maßnahmen, die nach Meinung Richlings die Existenz der Restaurant-Besitzer, der Menschen in der Kulturbranche, der Solo-Selbstständigen gefährden würden.

Wie blickt er heute auf den Lockdown und die möglichen Lockerungen?

In der Sendung “phoenix persönlich” äußert Mathias Richling sich im Gespräch mit Alfred Schier zum Kabarett in Pandemie-Zeiten, zu seiner Kritik am Krisenmanagement der Bundesregierung und zu der Frage, welche Politikerin/welcher Politiker ihm Respekt abnötigt.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar