Hubu.de | Hubu.news | Hubu.cloud | Hubu.FM | Hubuhost.com | Hubu.im
Zum Inhalt springen
Do. Feb 9th, 2023

In Rostock hat es am heutigen Montag mehrere angemeldete Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gegeben.

Im Bereich der Hanse- und Universitätsstadt Rostock wurden insgesamt fünf Versammlungen angemeldet. Die Demonstrantinnen und Demonstranten gingen auf die Straßen, um ihren Unmut über die aktuell geltenden Bestimmungen im Zusammenhang mit der Eindämmung der Corona-Pandemie kundzutun.
Der Fokus des Versammlungsgeschehens richtete sich hierbei auf den Bereich der Rostocker Innenstadt. Dem Versammlungsaufruf im Bahnhofsviertel folgten etwa 1150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die hier zu einem Aufzug zusammenkamen. Den Versammlungsanmeldungen in Lütten-Klein sowie im Rostocker Stadthafen folgten jeweils ca. 20 Personen. Die angemeldeten Versammlungen in der Rostocker Südstadt und im Stadtteil Dierkow wurden von den Versammlungsleitern aufgrund der geringen Teilnehmendenzahl noch vor Aufzugsbeginn für beendet erklärt.

Gegen 20:30 Uhr waren alle Versammlungen friedlich beendet.

Die Rostocker Polizei hat den heutigen Abend mit rund 230 Einsatzkräften begleitet. Darunter befanden sich auch Unterstützungskräfte der Bundespolizei.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Florian Müller
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3040/41
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Pressemitteilung teilen:
Laura Jahn

Von Laura

Schreibe einen Kommentar