Do. Feb 29th, 2024

Hamburg (ots)

Der Restart der Hamburger Tourismuswirtschaft ist geglückt. Die Sommermonate haben Hamburg einen stetigen Anstieg der Gäste- und Übernachtungszahlen gebracht. Im August zählte Hamburg 1,35 Mio. Übernachtungen und näherte sich damit dem Vorkrisenniveau von rund 1,56 Mio. Übernachtungen im August 2019. Der Optimismus der Branche wächst, auch aufgrund guter Vorzeichen.

Rund 470.000 Übernachtungen im Juni, 966.000 im Juli und nun 1.35 Mio. im August: nach dem Ende des Lockdowns arbeitet sich die Hamburger Tourismuswirtschaft mit großer Kraft aus dem Krisenmodus.

Wirtschaftssenator Michael Westhagemann: “Die Zahlen machen Mut. Es ist beeindruckend, wie sich unsere Tourismusbranche den Herausforderungen stellt und innerhalb kürzester Zeit wieder ein so hohes Niveau an Gästezahlen bewältigt. Ein großes Lob dafür, denn dahinter steckt eine enorme Kraftanstrengung. Das sehen wir und sind dankbar, dass es nun weitergeht und sich die Mühe auszahlt.”

Michael Otremba, Geschäftsführer von Hamburg Tourismus GmbH, zieht ein positives Zwischenfazit zum Restart: “Die Zahlen drücken aus, was wir aktuell in der Stadt erleben: Die Gäste sind zurück und damit auch die lang vermisste quirlige Atmosphäre. Und sie zeigen eindrücklich, dass Hamburg seine Anziehungskraft nicht eingebüßt hat.”

Die Entwicklung der Gästezahlen in den ersten Monaten nach dem Ende des Lockdowns ist in Hamburg deutlich positiv. Auch im Vergleich mit anderen Metropolen in Deutschland oder Europa zieht die Nachfrage in Hamburg etwas schneller an. Laut Statistikamt Nord lag beispielsweise die durchschnittliche Zimmerauslastung in Hamburg im August bei 69,4 Prozent.

Pressemitteilung teilen:
Laura Jahn

Von Laura

Schreibe einen Kommentar