So. Mrz 3rd, 2024
Berlin-Mitte (ots) – Die Bundespolizei nahm am Mittwochabend einen Mann fest, der mehrere Reisende mit einem Messer bedrohte.

Gegen 21:25 Uhr bedrohte der 33-Jährige auf dem S-Bahnsteig des Berliner Hauptbahnhofs mehrere Reisende mit einem aufgeklappten Taschenmesser. Dabei schrie er lautstark herum. Verletzt wurde niemand.

Bundespolizisten nahmen den Mann aus Litauen fest. Er blieb aufgrund seiner Alkoholisierung und seiner Aggressivität mehrere Stunden im Polizeigewahrsam.

Erst Anfang des Monats war der wohnungslose Mann nach gefährlicher Körperverletzung im Stadtgebiet festgenommen worden. Nun leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung gegen ihn ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin – Pressestelle – Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0171 7617149 Fax: 030 91144-4049 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar