So. Mrz 3rd, 2024
Hannover (ots) – In der Nacht zu heute, gegen 02:00 Uhr, ist es in einem Zimmer einer psychiatrischen Klinik in Ilten (Sehnde) zu einem Brand gekommen. Zwei Patentinnen, ein Arzt und ein Pfleger haben eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Brandlegung aus.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein 28-jähriger Pfleger Feueralarm auf der Station bemerkt und anschließend das Feuer in einem Patientenzimmer entdeckt.Gemeinsam mit einem diensthabenden 30-jährigen Arzt konnte er die Flammen mit einem Feuerlöscher ersticken. Durch den Brand wurden ein Bett sowie ein Schrank beschädigt – Gebäudeschaden entstand nicht. Der Arzt, der Pfleger und zwei Patientinnen (26 und 31 Jahre) erlitten eine leichte Rauchgasintoxikation. Rettungswagen brachten sie zur Untersuchung in eine Klinik. Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes haben das Zimmer heute untersucht. Sie gehen von einer vorsätzlichen Inbrandsetzung durch eine 24-Jährige Patientin aus. /hil,pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Holger Hilgenberg Telefon: 0511 109 1042 Fax: 0511 109 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar