Do. Feb 22nd, 2024
Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1333

Ein 36-jähriger Mann aus Bottrop hat sich bei einem Verkehrsunfall auf der A 44 gestern (16. September) schwer verletzt.

Gegen 17.45 Uhr war der Mann ersten Zeugenaussagen zufolge auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Geseke und Erwitte/Anröchte kam er plötzlich aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte dort gegen die Schutzplanke und wurde von dieser nach rechts abgewiesen. Sein Transporter überquerte anschließend die Fahrspuren und kam nach rechts in den Böschungsbereich ab, wo er umkippte.

Ein medizinischer Notfall kann als Ursache nicht ausgeschlossen werden. Ein Rettungswagen brachte den 39-Jährigen in ein Krankenhaus.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

Der rechte Fahrstreifen der A 44 musste für ca. eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar