Do. Feb 22nd, 2024
Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1331

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Westfalendamm ist gestern Abend (16.9.) ein Mann leicht verletzt worden.

Laut Zeugenaussagen war ein 66-jähriger Dortmunder gegen 19.25 Uhr mit seinem Daimler auf dem Westfalendamm in Richtung Unna unterwegs. In Höhe der Auffahrt der B236 kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr seitlich gegen die Schutzplanke. Anschließend fuhr er über alle drei Fahrstreifen nach links. Auf der linken Seite fuhr er dann seitlich an der Schutzplanke entlang. Schließlich kam er zum Stehen.

Eine 29-jährige Dortmunderin sah den Daimler des 66-Jährigen links neben der Fahrbahn stehen und wollte helfen. Sie war mit ihrem Audi ebenfalls in Richtung Unna unterwegs und stellte ihr Fahrzeug unmittelbar vor dem stehenden PKW ab. Dann ging sie in Richtung des Fahrers und bemerkte, dass er nicht auf ihr Ansprechen reagierte. Plötzlich fuhr der Dortmunder jedoch wieder los und rollte langsam in das vor ihm geparkte Fahrzeug der Zeugin.

Ein Krankenwagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Nach ersten Ermittlungen kann ein medizinischer Notfall als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden.

Den entstandenen Sachschäden schätzt die Polizei auf ca. 1.500 Euro.

Während der Unfallaufnahme war der Westfalendamm in Richtung Unna vorübergehend nur einspurig befahrbar.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Pressemitteilung teilen:

Schreibe einen Kommentar